Zum Inhalt springen

Was wäre, wenn...?

... du in den Sommerferien jeden Tag ein anderes, spannendes Abenteuer erlebst? Das neue und etwas andere "Zeltlager" …

Was wäre, wenn...?

... du in den Sommerferien jeden Tag ein anderes, spannendes Abenteuer erlebst?

 

Das neue und etwas andere "Zeltlager"

Verschiedene Ortsgruppen des Kolping Diözesanverband Würzburg haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ein spannendes Ferienprogramm auf die Beine zu stellen - alle gemeinsam und doch individuell.

Unter dem Motto "Was wäre, wenn...?" können die Kinder ganz verschiedene Abenteuer erleben. Denn jede Ortsgruppe hat einen Tag ausgearbeitet, die unterschiedlicher nicht sein können. Von "Was wäre, wenn wir im Jahr 1920 leben würden?" über "Was wäre, wenn es keine Planeten gäbe?" bis "Was wäre, wenn du deine eigene Jugendgruppe gründest?" sind viele abwechslungsreiche und tolle Tage vorprogrammiert. Morgens gibt es jeweils ein kurzes Video auf Youtube anzuschauen, bei dem erzählt wird, was an dem Tag passiert. Sollten die Leute unbekannt sein, liegt es daran, dass jede Ortsgruppe das Video zu ihrem ausgearbeiteten Tag dreht.

 

Aber wie ist das jetzt ein Zeltlager?

Wie sicherlich bekannt ist, können in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Zeltlager in gewohnter Form stattfinden. Deshalb ist unsere Überlegung, den Kindern ein tolles Tagesprogramm zu bieten - und damit das Lager-Feeling nicht zu kurz kommt, soll nach Möglichkeit im eigenen Garten gezeltet oder sich im Haus eine Höhle gebaut werden. Selbstverständlich gibt es auch eine Lagerfahne - in diesem Jahr für jedes Kind!

Vielleicht können sich Geschwister oder enge Freunde auch zusammentun und sich im Zelt oder in der Höhle noch gegenseitig Geschichten erzählen oder Lieder singen?!

 

Die Angebote der Tage sind teilweise für Gruppen geeignet, teilweise für die Beschäftigung zu Hause gedacht. Nähere Infos dazu bekommt ihr von den einzelnen Ortsgruppen, denn diese bieten das Ferienprogramm individuell an. Das bedeutet, sowohl das Datum, wie auch die Anzahl der angebotenen Tage sowie das Alter der Kinder können variieren.

Wer daran teilnehmen möchte, schreibt dem/der Verantwortlichen aus dem Ort und bekommt die Teilnahmebedingungen, sowie das Anmeldeformular zugeschickt. Im Anschluss gibt es dann weitere Infos und ggf. ein Paket mit benötigten Materialien nach Hause.

Der Unkostenbeitrag liegt bei 5,00 € pro Teilnehmer*in.

 

Und jetzt willst du sicherlich wissen, welche Ortsgruppen (aus deiner Nähe) sich beteiligen:

Kolpingjugend Collenberg - Kontaktperson: Franziska Motzel

(franziskaATmotzel.org)

Kolpingjugend Großheubach - Kontaktperson: Franziska Stock

(franziska.stock.gbhAToutlook.de)

Kolpingjugend Güntersleben - Kontaktpersonen: Maximilian Issing,

Katharina Mack (katha_mackATweb.de)

Kolpingsfamilie Esselbach - Kontaktperson: Volker Roos

(volker.roosATt-online.de)

Kolpingsfamilie Hollstadt/Kolping Rhön-Grabfeld - Kontaktperson: Barbara Fink

(fink-nesATt-online.de)